Kartoffel-Lachsgratin

…mit frischem Spinat und Pilzen

Zutaten:

  • 600g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 4EL Butter
  • 350g frische Champignons
  • 150g Creme fraîche
  • 150g Creme double
  • 800g frischer Blattspinat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 3EL Zitronensaft
  • 1EL Worcestersauce
  • 600g Lachsfilet, in Scheiben geschnitten
  • etwas Olivenöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln mit wenig Wasser bedeckt garen. Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und mit 2EL der Butter bei wenig Hitze in einer großen, tiefen Pfanne (z.B. Joschi Bratentopf 32 cm) andünsten.

Inzwischen die Champignons putzen, in dünne Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben. Für etwa 5 Minuten dünsten. Creme fraîche und Creme double dazugeben und die Flüssigkeit um ca. 2/3 einköcheln lassen.

Den Spinat putzen, die Stiele entfernen, gründlich waschen und in reichlich Salzwasser blanchieren, dann abschrecken, etwas ausdrücken und grob hacken. Spinat zu den Pilzen geben und mit Salz, Pfeffer, Muskat, 1 EL des Zitronensaftes und Worcestersauce würzen.

Nun die Kartoffel pellen und in 5mm dünne Scheiben schneiden.

Die Lachsfiletscheiben nebeneinander auf ein Brett legen, mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen auf 200°C vorheizen.

Eine feuerfeste Form (z.B. Joschi Auflaufform) mit etwas Olivenöl ausfetten. Die Kartoffeln gestaffelt hineinlegen, salzen und pfeffern. Die Hälfte der Pilz-Spinat-Mischung, dann den Lachs und zuletzt die restliche Pilz-Spinat-Mischung auf die Kartoffeln schichten. Die übrige Butter in Flöckchen darüber verteilen.

Das Gratin in der Mitte des Ofens ca. 30 Minuten backen, bis der Lachs gar und die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Wer mag, bestreut das Ganze noch mit gerösteten Pinienkernen.

Dazu paßt eine Reis-Wildreis-Mischung.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.