Geflügelcremesuppe

Heute haben wir, dem frostigen Wetter entsprechend, wieder eine köstliche, heiße Suppe für Sie.

Zutaten:

  • 1 kochfertiges Huhn, ca.1,5kg schwer
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Karotten
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2-3 Gewürznelken
  • Pfeffer
  • 1,25L Wasser
  • Salz
  • 1-2 Stangen Lauch
  • 2EL Butter
  • 2EL Mehl
  • 200ml Sahne
  • 2  Eigelb

Zubereitung:

Das Huhn gut aus- und abspülen, danach trockentupfen. Das Suppengrün waschen und gegebenenfalls putzen, und zerkleinern.  Die Karotten und die Zwiebel putzen und längs halbieren. Mit den Gewürznelken eine Zwiebelhälfte spicken ( so lassen sie sich später leichter wieder „herausfischen“ ). Nun Alles in einen großen Topf (z.B. Joschi Kochtopf 26 oder 28 cm) geben, salzen und pfeffern, Wasser dazugeben und zum Kochen bringen. Wenn nötig, den sich bildenden Schaum mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Das Huhn für ca. 2 Stunden auf geringer Hitze köcheln lassen. Ob es gar ist, prüfen Sie durch Einstechen mit einer Gabel. Das Fleisch soll weich sein.

Inzwischen den Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

Das Huhn aus der Brühe nehmen und das Fleisch von den Knochen lösen, dabei die Haut entfernen. Anschließend Fleisch und Karotten in gefällige Stücke schneiden und die Brühe durch ein Sieb in eine Schüssel gießen. Nun die Butter im Topf zerlassen und den Lauch darin anschwitzen, bis er weich ist. Das Ganze mit dem Mehl bestäuben und kurz anrösten, dann die Brühe wieder dazugeben. Eventuell etwas Hühnerbrühe hinzufügen; es sollte ca. 1L Flüssigkeit sein. Das zerkleinerte Hühnerfleisch und die Karottenstücke in die Suppe geben.

Schließlich noch Eigelb und Sahne verquirlen, dabei langsam etwas heiße Brühe dazugeben, damit das Eigelb nicht gerinnt, und Alles unter die Suppe rühren.

Man kann die fertige Suppe schön mit etwas frischer Petersilie garnieren.

Guten Appetit!

1 Kommentar zu „Geflügelcremesuppe“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.