Bananen-Blaubeer-Muffins

Diese Muffins kann man seinem Kind getrost auch einmal als Snack mit in die Schule geben. Sie sind köstlich und nicht ungesund.

Zutaten ( für 12 Muffins ):

  • 125g Maisgrieß
  • 1TL Backpulver
  • 1/2TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 250g Dinkelmehl
  • 3 reife Bananen
  • 125ml Buttermilch
  • 1 bis 3EL Honig, nach Geschmack
  • 1EL Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2EL Dinkelmehl
  • 250g frische oder gefrorene Blaubeeren
  • etwas Rohrzucker

Zubereitung:

Heizen Sie den Backofen auf 180°C vor. Fetten Sie Ihre Muffinformen leicht mit einem guten Öl ein. Hierbei genügt es, wenn Sie ein paar Tropfen Öl auf ein Küchenkrepp geben und damit die Formen auswischen.

Geben Sie nun Maisgrieß, Backpulver, Natron, Salz und 250g Dinkelmehl in eine Schüssel und vermischen Sie Alles gut mit einem Schneebesen.

Zerdrücken Sie in einer größeren Schüssel zunächst mit einer Gabel die geschälten Bananen, dann fügen Sie Buttermilch, Honig, Zitronensaft, Ei und Vanillezucker hinzu und vermengen die Zutaten mit dem elektrischen Rührgerät. Schalten Sie dann das Rührgerät auf die niedrigste Stufe und geben Sie nach und nach die Mehlmischung hinzu, bis Alles gerade untergemengt ist. Nicht zu lange rühren!

Mehlen Sie nun mit den restlichen 2EL Dinkelmehl die Blaubeeren ein und heben Sie sie anschließend vorsichtig unter den Teig. Füllen Sie den Teig bis zum Rand in die vorbereiteten Muffinformen und bestreuen Sie jeden Muffin mit etwas Rohrzucker.

Backen Sie die Muffins für ca. 30 Minuten, bis ein Holzspieß bei der Garprobe in der Mitte eines Muffins sauber bleibt. Lassen Sie die Muffins auskühlen, dann können sie aus den Formen gestürzt werden.

Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.