Calvados-Äpfel

(für Silikon-Pralinenform Apfel)

Zutaten:

  • 200g Zartbitterkuvertüre
  • 3 bis 4 getrocknete Apfelringe
  • 2 bis 3EL Calvados
  • 200ml Schlagsahne
  • 250g weiße Kuvertüre
  • 100g Kokosfett
  • und nach Geschmack 2 bis 3EL fein gehackte Pistazien


Zubereitung:

Zuerst die Apfelringe in sehr kleine Würfel schneiden.  In einer kleinen Schale mit dem Calvados vermischen und abgedeckt gut durchziehen lassen ( mindestens 2 Stunden, eventuell über Nacht ).

Anschließend für die Füllung die weiße Kuvertüre fein zerhacken. Die Sahne zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen und die Kuvertüre zusammen mit dem Kokosfett unter fleißigem Rühren darin auflösen. Diese Creme zugedeckt abkühlen lassen.

Wenn die Creme halb fest geworden ist, im Wasserbad 2/3 der Zartbitterkuvertüre schmelzen und damit Pralinenformen herstellen ( siehe Artikel: „Schokoladen- und Pralinenherstellung mit unseren Silikon-Pralinenformen“ ). 1/3 der Zartbitterkuvertüre aufheben, um damit später die Pralinen zu verschließen.

Während die Kuvertüre erstarrt, die Creme noch einmal kräftig mit dem Rührbesen aufschlagen und die Calvados-Äpfel zusammen mit den gehackten Pistazien darunter heben. Die nun fertige Füllung ( am Besten mit einem Spritzbeutel ) in die Pralinenformen geben und diese anschließend mit der restlichen Zartbitterkuvertüre verschließen.

Pralinen für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen und anschließend stürzen.

Gutes Gelingen!



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.