Bohnenpfannkuchen

Dieses einfache, aber köstliche Rezept stammt aus New Mexico. Es braucht etwas Zeit, aber das Ergebnis ist den Aufwand wert.

Zutaten:

für Refried Beans:

  • 250g trockene Wachtelbohnen ( In türkischen oder asiatischen Lebensmittelgeschäften bekommt man sie recht günstig. )
  • Wasser
  • Salz
  • 3 bis 4EL Butter
  • 1 kleine Zwiebel, recht fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Pfeffer

und für die Bohnenpfannkuchen:

  • ca. 500g Refried Beans
  • Mehl
  • 150 bis 200g Käse ( Gouda )
  • 1 Becher saure Sahne

Zubereitung:

Tipp: Bereiten Sie die Bohnen am Besten auf Vorrat und einen oder zwei Tage vorher zu. Man kann sie auch gut einfrieren.

Zuerst die Bohnen verlesen und gut waschen.  Dann die Bohnen zusammen mit ungefähr der dreifachen Menge Wasser in eine größere Schüssel geben, diese gut abdecken und über Nacht im Kühlschrank aufquellen lassen.  Anschließend das Wasser abgießen. Die Bohnen in einem geschlossenen Topf mit frischem Wasser bedeckt und gesalzen zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und langsam weiterköcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.

Das überschüssige Kochwasser abgießen und die Bohnen mit einem Kartoffelstampfer zu Bohnenmus zerstampfen. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Je nach Geschmack die Knoblauchzehe kurz mitbraten oder fein zerschnitten zu der Zwiebel geben. Nun das Bohnenmus dazugeben und alles gut vermischt unter Rühren kurz aufwallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. ( Voila: Refried Beans, eine wichtige Zutat vieler tex-mexikanischer Rezepte. )

Die abgekühlten Beans in eine Schüssel geben und soviel Mehl dazurühren, daß die Masse gut zusammenhält. In einer heißen, beschichteten Pfanne ( z.B. Joschi Flachpfanne ) kleine Pfannkuchen von ca. 7 cm Durchmesser backen.

Mit geriebenem Käse und einem Klecks saurer Sahne servieren.

Dazu paßt ein frischer Salat.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.