Biskuitrolle

Ob zum Kaffee- oder Teekränzchen, eine selbstgebackene Biskuitrolle ist immer etwas Feines.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 1Prise Salz
  • 100g feiner Zucker
  • 1Pkg Vanillezucker
  • 50g Mehl
  • 50g Stärkemehl
  • 250g Gelee oder Konfitüre nach Geschmack
  • nach Belieben etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Zunächst die Eier sauber in Eigelb und Eiweiß trennen und das Eigelb mit ca. 2/3 des Zuckers in einer größeren Schüssel schaumig rühren.  In einer zweiten Schüssel das Eiweiß zu sehr steifem Eischnee schlagen, dabei das Salz hinzufügen. Nach und nach unter weiterem Schlagen den restlichen Zucker und den Vanillezucker unterrühren.

Nun den Eischnee auf die Eigelbmasse geben ( nicht umgekehrt! ), das mit dem Stärkemehl vermischte Mehl darübersieben und das Ganze locker, am Besten mit einem großen Schneebesen, unterheben, bis Alles vermengt ist.

Eine Silikon-Backmatte kurz mit kaltem Wasser abspülen,leicht abschütteln und auf ein passend großes Backblech legen. Den Teig daraufstreichen und für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 190°C backen. Der Biskuit soll nicht braun werden.

Anschließend die noch heiße Biskuitplatte zusammen mit der Silikonmatte vom Blech nehmen. Den Biskuit zügig mit dem Gelee/ der Konfitüre bestreichen und mit Hilfe der Silikonmatte von einer schmalen Seite her aufrollen.

Wer mag, bestreut die fertige Biskuitrolle mit Puderzucker.

Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.