Äpfel im Schlafrock

Diese duftende Köstlichkeit gab es in unserer Kindheit oft an kühlen Herbst- und Winterabenden.

Zutaten:

  • ca.4 leicht säuerliche Äpfel
  • 50g Rosinen
  • 20g Rohrohrzucker
  • etwas Zimt
  • 30g gemahlene oder gehackte Mandeln
  • 1 Ei, getrennt zum Kleben und Bestreichen

für den Mürbeteig:

  • 280g  Dinkelmehl
  • 160g Butter
  • 1 große Prise Salz
  • 4 bis 6EL kaltes Wasser
  • 1 Ei

Zubereitung:

Mehl, Butter, Salz, Wasser und Ei zu einem glatten Teig verrühren.

Die Äpfel schälen und die Kerngehäuse ausstechen. Rosinen, Zimt, Zucker und Mandeln gut vermischen und mit dieser Masse die Äpfel füllen.

Nun den Teig 3 bis 4 mm dick ausrollen und in 16 bis 18 cm große Quadrate schneiden. ( Das sieht mit einem gewellten Teigrad geschnitten besonders schön aus. ) Zusätzlich mit einer runden, kleinen Plätzchenform genausoviele Kreise ausstechen. Auf jedes Quadrat einen Apfel setzen.Die Teigränder  mit Eiweiß bestreichen. Nun die Teigzipfel über jedem Apfel zusammenschlagen und die Kreise mit Eiweiß oben aufkleben. Alles mit Eigelb bestreichen.

Alles in eine Auflaufform oder auf ein Backblech setzen und bei guter Mittelhitze für ca. 30 Minuten backen.

Hierzu schmeckt Vanillesauce am Besten.

Schwelgen Sie schön!



1 Kommentar zu „Äpfel im Schlafrock“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.