Pfälzer Dampfnudeln mit Salzkruste

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päck. Trockenhefe
  • 2 – 3 EL Zucker
  • etwas Salz
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 1/4 l Milch

Zubereitung:Dampfnudelpfanne

Mehl, Trockenhefe, Salz und Zucker mit dem Kochlöffel durchmengen. Ei, Butter und lauwarme Milch dazugeben.
Mit dem Kochlöffel so lange rühren bisch sich der Teig von der Schüssel löst und Blasen schlägt.
Mit einem Tuch zudecken, warm stellen und gehen lassen. Dann Dampfnudeln formen und auf ein bemehltes Holzbrett setzen, erneut mit einem Tuch zudecken und ca. 20 Min. gehen lassen.
Eine 28 cm Joschi Hochrandpfanne mit ca.2 EL Öl, Fett oder Butter, 1 Prise salz und 1 Tasse Wasser füllen, das ganze kurz aufkochen.
Die Nudeln nebeneinander einsetzen und mit dem Deckel verschließen. Erst bei höchster Temperatur ca. 3 Min., dann auf kleiner Stufe noch 15 Min. backen.
Während des Backens darf der Deckel auf keinen Fall geöffnet werden, sonst fallen die Nudeln zusammen.
Sind die Nudeln fertig, den Deckel vorsichtig abnehmen, um ein Herabtropfen des Kondenswassers zu vermeiden.
Pfälzer Dampfnudeln mit Salzkruste können mit Weinschaumsoße, Kartoffelsuppe oder anderem serviert werden.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.