Pfannenwender – Verschiedene Arten

Pfannenwender – Verschiedene Arten

Es gibt wohl kaum ein Küchenutensil, das weltweit so verbreitet, bekannt und täglich im Einsatz ist wie der Pfannenwender. Auch, wenn die Pfannenwender auf den ersten Blick sehr harmlos aussehen, sind sie bei den meisten Hausfrauen und –männern beim Kochen nicht wegzudenken. Ein ganz klassisches Einsatzgebiet ist die Zubereitung von Pfannkuchen. Mit einem Pfannenwender ist das Wenden des Pfannkuchens wirklich ein Kinderspiel. Sehr nützlich sind Pfannenwender auch beim Durchmischen von beispielsweise Gemüsepfannen. Von Gegend zu Gegend wechselt manchmal die Bezeichnung für das Helferlein. So werden sie z.B. auch Pfannenmesser, Schlitzwender, Backschaufel, Bratenwender oder sogar Küchenfreund genannt. Der Klassiker unter den Pfannenwendern besteht aus einer flachen, von Löchern durchtrennten Platte. Die Löcher verhindern lt. Wikipedia, dass beim Umwenden heißes Fett verspritzt wird. Es werden allerdings auch immer häufiger welche ohne Öffnungen produziert. Die gerade und flache Vorderkante ermöglicht das Portionieren von Speisen.  Nun gibt es mittlerweile Bratpfannenwender wie Sand am Meer. Wenn man auf der Suche nach einem neuen Pfannenwender ist, ist es gar nicht so einfach in diesem Bereich den Überblick zu behalten. Die Auswahl ist einfach zu groß. Ein wichtiges Kriterium für die Wahl sollte auf jeden Fall die Indikation für den Einsatz des Pfannenwenders und die Beschichtung des Kochgefäßes sein. Pfannenwender der ersten Generation Wenn man in die Schubfächer der älteren Generation schaut, wird man vermutlich Pfannenwender aus Holz finden. Pfannenwender aus Olivenholz erfreuen sich allerdings auch bei jüngeren Menschen großer Beliebtheit. Sie sind perfekt für beschichtete Pfannen, da sie keine Kratzer hinterlassen. Außerdem sind Pfannenwender aus Olivenholz resistent gegenüber Säuren. Ein wenig moderner sind die praktischen Küchenhelfer aus Silikon. Silikon ist ein sehr dankbares Material, das den Küchenalltag in vielen Bereichen erleichtert. Die Silikon Pfannenwender sind natürlich sehr robust und pflegeleicht. Diese Art  ist in verschiedenen Formen, mit oder ohne Löcher und unterschiedlichen Größen erhältlich. Durch ähnliche Merkmale fallen Pfannenwender aus Nylon auf. Sie sind ebenfalls sehr leicht zu reinigen, spülmaschinenfest und versprechen jahrelange Freude. Gerade in diesem Bereich findet man oft lange, schmale oder sehr große Bratwender. Durch die große Auflagefläche lassen sich z.B. Spiegeleier sehr einfach und sicher auf der Pfanne auf den Teller transportieren. Die großen Nylon Pfannenwender fallen häufig durch eine gezackte Kante auf. Diese Eigenschaft ermöglicht ein sehr einfaches Durchtrennen von beispielsweise Aufläufen wie Lasagne. Bei den vielen Vorzügen der einzelnen Pfannenwender ist es kein Wunder, dass man in einigen Haushalten mehrere verschiedene dieser Küchenhelfer...

Mehr